Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Genozid an Schiiten in Pakistan erreicht traurigen Höhepunkt

#1 von Yamin Naqvi , 13.01.2013 03:24

Salam aleykum,

der Genozid an Schiiten in Pakistan hat dieses Jahr einen traurigen Höhepunkt erreicht. Am vergangenen Donnerstag, dem 10. Januar, wurden durch mehrere Bombenanschläge in Quetta 92 schiitische Muslime ermordet. Die Zahl der Opfer stieg mittlerweile auf 100 Märtyrer. In der Presse ist kaum etwas davon zu hören.

Seit dem Freitagsgebet haben große Teile der schiitischen Bevölkerung in Quetta, Lahore und Karachi einen Sitzstreik begonnen, der bis heute und bis zu dieser Stunde anhält. In Quetta haben die Demonstranten die 100 Leichname der Märyterer vor sich aufgebahrt und weigern sich, diese zu begraben, solange ihre Forderungen nicht erfüllt werden.

Sie fordern die Sicherheit aller Muslime im Lande, insbesondere in Quetta und der Provinz Pakhtunkhwa, in der das Ausmaß der gezielten Tötung von Schiiten keine Grenze mehr kennt. Sie fordern weiterhin den Einmarsch des Militärs in jene Region, um den Schutz gegen die Mörder zu gewährleisten. Die Demonstranten haben gedroht, den Sitzstreik solange fortzusetzen, bis ihre Forderungen auf Sicherheit erfüllt werden.

Auch in London hat ein Sitzstreik vor der Pakistanischen Botschaft begonnen. Dort haben die Demonstranten ihre Solidarität mit den pakistanischen Geschwistern bekundet und verlautbaren lassen, dass auch ihr Sitzstreik erst dann enden wird, wenn der Sitzstreik in Pakistan endet.

Im vergangenen Jahr 2012 wurden über 700 Schiiten in Pakistan ermordet, alleine davon 220 gezielt. Gezielte Tötungen von schiitischen Persönlichkeiten, die zur Elite gehören, wie beispielsweise Ärzte, Anwälte und besonders begabte Studenten, gehört zur Tagesordnung und wird von jenen Mördern und ihren Terrororganisationen teilweise sogar öffentlich angekündigt. Die Regierung jedoch unternimmt nichts dagegen.

Hier einige Bilder und Quellen:

Attacks kill over 100 in Pakistan

Quetta Tragedy: Pakistan protests over Shia killings

www.shiakilling.com



Muslime in London im Sitzstreik vor der Pakistanischen Botschaft






Familien im Sitzstreik neben ihren ermordeten Angehörigen






Protestzug in Quetta






Demonstranten in Karachi

Yamin Naqvi  
Yamin Naqvi
Beiträge: 29
Registriert am: 07.01.2012


RE: Genozid an Schiiten in Pakistan erreicht traurigen Höhepunkt

#2 von Yamin Naqvi , 13.01.2013 04:13


Pakistani Shia Muslims marching during a demo in Lahore on January 11, 2013.

Tens of thousands of Pakistani Shia Muslims have staged demonstrations across the country to condemn Thursday’s massacre in the southwestern city of Quetta. --> Hier weiterlesen <--

[Quelle: www.presstv.ir]

Yamin Naqvi  
Yamin Naqvi
Beiträge: 29
Registriert am: 07.01.2012


RE: Genozid an Schiiten in Pakistan erreicht traurigen Höhepunkt

#3 von Fatima Özoguz , 13.01.2013 17:50

Schrecklich...möge Allah unsere Geschwister überall beschützen, in Pakistan, Irak, Syrien und anderswo.
Allerdings sollte man vielleicht lieber vor der US-Botschaft demonstrieren, aber das ist wahrscheinlich verboten. Sunniten und Schiiten sollten sich zusammentun und die Amis und ihre salafistischen Kettenhunde aus dem Land jagen.

Ein guter Artikel auf press tv, der die Schuldigen klar beim Namen nennt:

http://www.presstv.ir/detail/2013/01/12/...cidal-ideology/

The assassinations in Pakistan are in fact products of that twisted ill-defined mentality systematically promoted and funded by the US and its puppet Arab regimes.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 858
Registriert am: 30.12.2011

zuletzt bearbeitet 13.01.2013 | Top

RE: Genozid an Schiiten in Pakistan erreicht traurigen Höhepunkt

#4 von Alexander Loh , 14.01.2013 11:29

Assalamu aleikum!
In Anbetracht der traurigen Tatsache das dieser grausame Genozid an uns Schiiten langsam aber
sicher extremste Ausmaße ereicht ,muss doch aber auch jetzt,sofern es wirklich mitfühlende
Muslime in unserer Umma gibt,ein Aufschrei durch die Reihen derer gehen ,die irgendwann einmal
die " Schahada " bewußt ausgesprochen und die Lehren des Islam verinnerlicht haben........;
ja,Sunniten und Schiiten sollten nicht nur aufbegehren,sondern gemeinsam in der ganzen Welt
Massenproteste organisieren,paralell hierzu,inscha Allah, voneinander lernen,gemeinsam, in Liebe
versuchen irrsinnige Vorurteile abzubauen, Vereine gründen und gezielt,sollten die Fusionen erfolgreich
abgeschlossen worden sein,dann den lokalisierten Feind,den großen und kleinen Satan,mit seinen
wahabitischen Erfüllungsgehilfen,dann gezielt mit Macht und Kraft,mit Schwertern zu Pflugscharen
bekämpfen!
Ich wundere mich über diese Lethargie von so vielen Muslimen............,die nichts, überhaupt gar
nichts gebacken bekommen,denn der Feind steht doch vor unser Tür und die wahabitischen Kolonnen
vor unseren Grenzen, da diese verkommenen Saudis,als Urheber vieler bezahlter Terrorakte im Namen unseren islamischen
Lehre den Bogen überspannt und den sauberen " Heil" bringenden Islam pervertiert und viele verirrte
Muslime missbraucht und zum " Töten " abgerichtet haben, muss doch jetzt Schluss damit sein !
Wacht bitte, bitte auf!!!
Wir dürfen uns nicht weiterhin ,untereinander,in konfessionellen Kleinkriegen verheddern und
unsere wertvolle Energie,welche uns " Allah ",geschenkt hat,sinnlos vergeuden,auch dürfen wir
schon gar nicht das Geschenk der Liebe, Versöhnung und Einheit ,wegschleudern,vielmehr
müssen Sunniten und Schiiten gemeinsam an dem einen Seil des Koran festhalten und sich
weiterbilden, um unwesentliche,nicht wirklich ,inscha Allah,für Gott,relevante Unterschiede in
der Anbetung,seien diese Formen nun jetzt von Sunniten oder von Schiiten praktiziert,verstehen und
begreifen zu können,damit kein salafistischer Schaytan und Dummkopf, nie mehr in diesem Leben
eine Plattform zum " Einpflanzen von Zwietracht ",aufgrund der Unwissenheit einzelner Muslime, über diese Dinge,
geboten bekommt.
Es müssten sofort alle salafistischen Hassprediger aus Deutschland und Europa ausgewiesen werden,
aber es ist ja eigentlich doch viel mehr als nur eine Farce,denn auch unsere Machthaber dieser 5-Parteiendiktatur,
im Dienste der Zionisten,benötigen und arbeiten doch mit genau jener ,in andere Länder todbringenden
Zwietracht.
Das dürfen wir nicht mehr hinnehmen!
Wir sind doch Vertreter Gottes auf Erden!
Das Paradies erwartet doch den Gläubigen,denjenigen,der die Versöhnung liebt
und den Hass hasst!
Also lasst uns doch gemeinsam jetzt diese Baustelle bearbeiten und den Zement der
Wahrheit und Aufklärung anrühren!

Alexander Loh  
Alexander Loh
Beiträge: 134
Registriert am: 04.09.2012


RE: Genozid an Schiiten in Pakistan erreicht traurigen Höhepunkt

#5 von Yamin Naqvi , 17.02.2013 23:37

Salam aleykum, zum 40. Todestag der Märtyrer in Quetta haben die Mörder wieder zugeschlagen und zahlreiche Schiiten fanden das Märtyrium:

edition.presstv.ir/iphone/detail.aspx?id=289372

Pakistan bombing death toll hits 81
The death toll from a bomb attack targeting Shia Muslims in a market in Pakistan has climbed to 81, with many of the severely wounded dying overnight.

Yamin Naqvi  
Yamin Naqvi
Beiträge: 29
Registriert am: 07.01.2012


RE: Genozid an Schiiten in Pakistan erreicht traurigen Höhepunkt

#6 von Yamin Naqvi , 17.02.2013 23:41

edition.presstv.ir/iphone/detail.aspx?id=289488

Iran condoles Pakistan over bloodshed
Iranian Foreign Minister Ali Akbar Salehi has expressed condolences over the deaths of scores of Pakistanis in a recent bomb attack carried out in southwestern Pakistan.

Yamin Naqvi  
Yamin Naqvi
Beiträge: 29
Registriert am: 07.01.2012


RE: Genozid an Schiiten in Pakistan erreicht traurigen Höhepunkt

#7 von Yamin Naqvi , 18.02.2013 15:54

Islamabad under growing pressure over violence against Shias

On Saturday, a deadly bomb attack in a crowded market in the town of Hazara near the southwestern city of Quetta killed at least 84 people and injured almost 200 others.

www.presstv.ir/detail/2013/02/18/289545/...-shia-killings/


Yamin Naqvi  
Yamin Naqvi
Beiträge: 29
Registriert am: 07.01.2012

zuletzt bearbeitet 18.02.2013 | Top

RE: Genozid an Schiiten in Pakistan erreicht traurigen Höhepunkt

#8 von Fatima Özoguz , 20.02.2013 15:39

Salam alaikum

Jetzt können auch die westlichen Medien den Genozid an den Schiiten nicht mehr ignorieren.

http://derstandard.at/1360681859322/Ansc...agd-in-Pakistan

Trotzdem ist der Artikel in mehrfacher Hinsicht fragwürdig. Erstens leiden nicht nur die Hazara unter Verfolgung, es gibt ja auch andere Schiiten.
Möglich ist aber, dass sie durch ihr mongolisches Aussehen sichtbarer sind.
Noch mehr aber stört mich die Formulierung "sunnitische Extremisten". Es sind Salafisten. Der Artikel tut aber so, als sei das ein inner-pakistanisches und inner-islamisches Problem, ein Religionskrieg.
Dass Lashkar-e- jhangvi und andere salafistische Terrorgruppen vom pakistanischen Geheimdienst lange unterstützt wurden, sagt der Artikel ja sogar selbst. Die eigentlichen Hintermänner aber, die USA, werden natürlich wieder nicht erwähnt.

Zitat

Ein scharfes Vorgehen gegen diese Gruppen könnte der regierenden Partei schaden - vor allem vor Wahlen. Pakistan wählt im Mai ein neues Parlament.



und das ist der Grund, warum der Staat höchstwahrscheinlich nichts tun wird, um dieses Blutvergießen zu stoppen.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 858
Registriert am: 30.12.2011


RE: Genozid an Schiiten in Pakistan erreicht traurigen Höhepunkt

#9 von Brigitte Queck , 20.02.2013 23:01

Lieber Yamin Naqvi, liebe Freunde !
Ja, ich bin vollkommen mit Euch einverstanden. Man muss die Schuldigen beim Namen nennen und die Menschen, die mehr oder weniger alle von diesen Menschenverachtern unterdrückt werden, müssen sich über Religionsgrenzen und Staatengrenzen gegen diese Scheusale vereinigen. Vor allem aber sollten das DIE MENSCHEN tun, denen diese Mörder und Menschenschinder durch Bomben, Anschläge und Erschießungen das Liebste nehmen, nämlich ihre Kinder, Frauen und Männer, ihre Enkel und ihr Zuhause. In Trauer um die vielen unschuldigen Opfer und Solidarität mit Euch Euere Brigitte Queck

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 445
Registriert am: 02.01.2012


RE: Genozid an Schiiten in Pakistan erreicht traurigen Höhepunkt

#10 von Fatima Özoguz , 04.03.2013 16:50

Die Massaker an Schiiten hören nicht auf. Verheerender Anschlag in Karachi mit mehr als 50 Toten.

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1425528

Laut Human Rights Watch wurden letztes Jahr 400 Schiiten in Pakistan getötet, dabei kann man wohl davon ausgehen, dass es weit mehr sind.
Auf jeden Fall sind es mehr als je zuvor.

Wann hat das ein Ende?


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 858
Registriert am: 30.12.2011

zuletzt bearbeitet 04.03.2013 | Top

RE: Genozid an Schiiten in Pakistan erreicht traurigen Höhepunkt

#11 von Fatima Özoguz , 05.03.2013 17:54

Pakistanischer Anwalt für Menschenrechte: Die Regierung ist weder willens noch in der Lage, Schiiten zu schützen, und ohne den Geheimdienst wären die extremitischen Terrorgruppen nicht in der Lage, tätig zu werden.

http://www.presstv.ir/detail/2013/03/05/...d-shia-muslims/


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 858
Registriert am: 30.12.2011


   

**
Imam Khamene´i : Der Westen ist auf dem Weg zur Dekadenz

Xobor Forum Software von Xobor